Lokales

Chronik

Archiv

Sammlung

Nachrichten

zurück zur Hauptseite

 

 

Neuzugänge in der Sammlung:

 



 

Geschenk von Ingeline Pietsch, Niebüll

 

Ein nie benutztes Dreiecktuch mit der Anweisung für die erste Hilfe bedruckt, gez. Wittmaack, 120 x 80 x 80 cm, ebenfalls aus dem Koffer.

 

 



 

Ein Châtelaine, so nannte man eine Uhrenkette mit Anhänger. An dem Anhänger sind deutlich zwei Hufeisen und eine Zange zu erkennen. Henning Meyn war Kettenschmied bei der Howaldtswerft in Kiel. Die Kette ist aus Silber, 26 cm lang. Ebenfalls aus dem Koffer.

 

 

Geschenk von Ingeline Pietsch, Niebüll

Ingeline Pietsch ist die Schwester von Erika Petersen aus Rodenäs

 

 

Pappkoffer Marke „Weltenläufer“, 30 x 17 cm, Höhe 7 cm

 

Im Koffer sind Dokumente aus dem Leben von Henning Meyn und Anna Meyn, geb. Herrschildt. Dieser Koffer wurde bei Bombenalarm immer mit in den Keller genommen.

 

 

Es folgt eine Liste und einige Fotos des Inhalts:

 

Blaues Schulheft mit Adressen und Geburtstagen der Anni Meyn

 

Sippenkanzlei Dithmarschen 1943, Auszug aus dem Taufregister von 1861

 

Im Namen des Führers , Verleihung der Kriegsdienstmadaille, 30. Jan. 1945

 

Kirchengemeinde Wellingdorf, zur Goldenen Hochzeit 1970

 

Todesanzeige Anni Meyn , Niebüll 1977

 

Todesanzeige Henning Meyn, Niebüll 1981

 

Im Namen des Führers und Reichskanzlers, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, 1935

 

Zeugnis des Fuelling-Department Betriebsstoffgruppe Kiel-Wik Ölhof, 1948

 

Zeugnis der Spar-Bezugs-und Absatzgenossenschaft Lunden, 1939

 

Heiratsurkunde zwischen dem Arbeiter Henning Meyn und der Dienstmagd Anna Herrschildt, Lunden 1920

 

Entlassungszeugnis aus der Schule Weddingstedt 1909

 

Umschlag mit Anlagen zum Rentenbescheid, 1959

 

Umschlag „Urkunden“ vom Bestattungsinstitut Ammon Momme, Niebüll

 

Verpflichtungsquittung von Ingeline und Karl Pietsch, Niebüll, das Grab der Eheleute Henning und Anna Meyn nach ihrem Tode zu pflegen, 1977

 

Umschlag mit 5 Fotos von Annis Beerdigung, 1977

 

Landessippenamt Schleswig-Holstein, Auszug aus dem Taufregister,1943

 

Beglaubigte Geburtsurkunden und Sterbeurkunde von Anna und Henning Meyn, 1976/77

 

Zwei Invalidenversicherungs-Formulare von 1911- 1957

_______________________________

 

 


 

Rechts: Geschenk von Kurt Gottburg, Rodenäs

 

Rasierbesteck in einem mit Papier bezogenem Holzkasten, 14 x 19 cm, 5 cm hoch. Im Deckel befindet sich innen ein Spiegel, 8 x 13 cm, Inhalt der Schachtel: eine Blechschale Ø 9 cm, eine Porzellanschale Ø 7 cm, ein neuer Borstenrasierpinsel mit rotem Holzgriff, 8 cm, ein ziemlich alter Messing-rasierer mit etwas Grünspan, ein Edelstahlrasierer und ein unbenutzter Plastikrasierer. Fritz Gottburg hat sich damit bis zu seinem Tod 1964 rasiert.