Kunst

Konzerte

Ausstellungen

zurück zur Hauptseite

 

"Con spirito“

Virtuose Musik für Flöte, Klarinette und Fagott

Susanne und Thomia Ehrhardt 

Umfangreiche Konzertreisen führten Susanne Ehrhardt in die USA, nach Japan, Australien und ganz Europa. 2007 erhielt sie eine Professur für Blockflöte, Klarinette und deren historische Vorläufer. Außerdem leitet sie Kurse für Alte Musik an der Musikakademie Rheinsberg. Ihre Tochter Thomia Ehrhardt wurde 1998 in Berlin geboren. Seit dem 8. Lebensjahr spielt sie Fagott und ist 2010 als Jungstudentin von der HfM „Hanns Eisler“ Berlin aufgenommen worden. Seit 2016 studiert sie Fagott bei Prof. Refardt in Essen an der Folkwang Universität. Sie ist mehrfache Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert, zuletzt 2016, Als Solistin trat sie 2017 bei dem Schwetzinger Festival der Mozart-Gesellschaft mit dem Philharmonischen Orchester Heidelberg auf.

Sonntag 27. August 2017 18 Uhr

in der Kirche Rodenäs 

Eintritt frei, Spenden willkommen

_______________________________

Ulfert Smidt

Die Spieluhr

Ein musikalischer Sommerabend mit

Orgel-Preziosen, Texten und Liedern, auch zum Mitsingen

Nach Tätigkeiten als Kirchenmusiker und Orgelrevisor in Holz-minden und Bremen wirkt Ulfert Smidt seit 1996 als Organist der Marktkirche Hannover. Er ist künstlerischer Leiter der dortigen internationalen Orgelkonzertreihe. Darüber hinaus ist er als Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Hannover tätig.

Sonntag  17. Juli   2016,   18 Uhr

in der Kirche Rodenäs 

Eintritt frei

___________________________

Susanne Ehrhardt

spielt auf Blockflöten

Virtuose barocke Entdeckungen

Umfangreiche Konzertreisen führten Susanne Ehrhardt in die USA, nach Japan, Australien und ganz Europa. 2007 erhielt sie eine Professur für Blockflöte, Klarinette und deren historische Vorläufer. Außerdem leitet sie Kurse für Alte Musik an der Musikakademie Rheinsberg. 

Sonntag  3. Juli 2016  18 Uhr 

in der Kirche Rodenäs 

Eintritt frei

______________________________

A-cappella-Konzert

consonare  aus Dresden

singt geistliche und weltliche Chormusik

Neben Volksliedbearbeitungen von Max Reger erklingen Sätze von Hugo Distler, Christian Lahusen, Melchior Franck u.a.

 

Leitung: Annette Borck

In  consonare  finden sich Menschen zusammen, die die Freude an der Musik und die besondere Vorliebe für den Gesang verbindet. Sie singen a cappella.Konzerte von  consonare  sind außergewöhnlich kurzweilig. Interessante Interpretationen ganz einfacher Liedsätze wechseln mit anspruchsvollen Stücken. Da es fast nie Programmzettel gibt, können sich die Konzertbesucher ganz dem Lauschen hingeben. Sie werden allein durch Hörbares wie Klänge und Moderationstexte geleitet, manchmal überrascht oder gar gestört, zuweilen amüsiert oder traurig gestimmt

Freitag, den 28. August  20 Uhr 

Kirche Rodenäs

Eintritt frei – Kollekte erbeten

______________________________

Susanne Ehrhardt

„Virtuose Entdeckungen“

Joh.Seb.Bach - Jakob van Eyck - Giovanni Bassano

und einen mittelalterlichen Spielmannstanz

Umfangreiche Konzertreisen führten Susanne Ehrhardt in die USA, nach Japan, Australien und ganz Europa. 2007 erhielt sie eine Professur für Blockflöte, Klarinette und deren historische Vorläufer. Susanne Ehrhardt war unter anderem Finalistin im ARD-Wettbewerb im Fach Blockflöte und war mit ihrem Ensemble „Die Gassenhauer“ Preisträgerin beim inter-nationalen Wettbewerb „Musica antiqua“ in Brügge. Außerdem leitet sie Kurse für Alte Musik an der Musikakademie Rheinsberg.

Freitag, den 14. August 2015  19 Uhr 

Kirche Rodenäs

Eintritt frei – Kollekte erbeten

______________________________

 Hexentanz und Vogelgesang

Konzert

Susanne Ehrhardt

spielt auf der Blockflöte

Jacob van Eyck, Johann Sebastian Bach, Hans Martin Linde, Aurelio Virgiliano, Jacques Hotteterre, Antonio Vivaldi, Anton Heberle   

 

Freitag, den 11. Juli 2014  19 Uhr

in der Kirche Rodenäs

 _______________________________

 

Bach im Carrée

4 Orgelkonzerte im August

mit Ulrich Eckhardt (Berlin)

 

Mittwoch, 21. August 2013, 20 Uhr

Hoyer Kirche St. Petri an der Marcussen-Orgel (1894)

 

Donnerstag, 22. August 2013, 20 Uhr

Dagebüll Kirche St. Dionysius an der Marcussen-Orgel (1866)

 

Freitag, 23. August 2013, 20 Uhr

Süderlügum Kirche St. Marien an der Paschen-Orgel

 

Sonntag, 25. August 2013, 18 Uhr

Kirche St. Dionys Rodenäs am Kemper-Brüstungspositiv (1960/61)
Benefizkonzert zugunsten der Kulturstation Zollhäuser Rodenäs

 

Alle vier Konzerte nehmen teil am

Orgelfestival Sonderjylland-Schleswig

 

Eintritt frei

Kulturstation Zollhäuser Rodenäs e.V.

 

 

 

Sommerliches Orgelkonzert

 mit Ulrich Eckhardt (Berlin)

 Pastorale

 Hirtenmusik zu Schäferstunden

 

Domenico Scarlatti (1685-1757)

Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Louis-Claude d’Aquin (1694-1772)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

 

Sonntag, 5. August 2012, 18 Uhr

in der Ubjerg kirke

Eintritt frei                                                                                         Achtung !
 Das Konzert mit Ulrich Eckhardt (jetzt schon zum 5. Mal) kann dieses Mal nicht in unserer Rodenäser Kirche stattfinden, weil eine neue Heizung eingebaut wird. Die Pastoren der Ubjerg kirke in Dänemark sind so freundlich, uns für dieses Konzert ihre Kirche zu überlassen. So muss das Konzert nicht ausfallen. Auch ist es sicher interessant auf diese Weise eine andere Orgel in einer anderen Kirche kennenzulernen. Ubjerg liegt ganz in der Nähe, gleich hinter der Grenze bei Aventoft.

 

______________________________

 

„Die heitere Königin“

 Beschwingte Orgelklänge

 Ulrich Eckhardt (Berlin)

 an der Kemper-Orgel der Kirche Rodenäs

 Sonntag, 7. August 2011, 18 Uhr

Eintritt frei

Für Mozart war die Orgel die „Königin der Instrumente“. Ihren geistlichen Charakter entfaltet sie zum Gottesdienst in der Kirche, wenn sie die Choräle der singenden Gemeinde begleitet; und doch kann sie ihren weltlichen Ursprung nie ganz verleugnen. In der griechischen Antike erfunden, diente sie an Fürstenhöfen, auf Jahrmärkten, im Kino, in bürgerlichen Salons und Konzertsälen der musikalischen Unterhaltung. Auch Jazz und Rhythmen wie Tango, Ragtime oder Bolero bringen die Pfeifen der Orgel ebenso zum Tanzen wie vor zweihundert Jahren barocke Menuette. Ein fröhliches sommerliches Konzert auf der kleinen, aber stimmstarken Orgel der Rodenäser Kirche
______________________________
 

Konzert

Anne-Sophie Balg - Sopran

Gesa Thomsen - Mezzosopran

Cornelius Friedel - Tenor

Jonas Böhm - Bass

Das "FLensemble" hat sich ein breitgefächertes Repertoire von Volksliedern über alte Musik bis hin zu Disney-Klassikern erarbeitet. Die vier jungen Sänger musizieren gemeinsam seit 2009

18. September 2010, 18 Uhr

Kirche in Rodenäs

Eintritt frei

 

Orgelkonzert

Domenico Scarlatti  

(1685 Neapel - 1757 Madrid)

 An der Kemper-Orgel in der Kirche Rodenäs

Ulrich Eckhardt

17. Juli 2010,  19 Uhr,  Eintritt frei

______________________________

 

Sommerkonzert in der Kirche

Am 18. September 2009, 20 Uhr

Eintritt frei

Werke von: Henry Purcell, J. Sperling, Erik Satie, Johann Sebastian Bach, Ulrich Anton Clausen Fehr, Gustav Gunsenheimer, Johann Schop, Johann Pachelbel, Charles Gounod, Arnold Mendelssohn

Mitwirkende sind:

Erika Bultmann, Kirsten Heydecke-Friedel,  Detlef Eulenberger, Hartmut Friedel, Rainer Rafalsky,    Jochen Seeger

_______________________________________________________

Orgelkonzert

Dietrich Buxtehude

Ulrich Eckhardt

aus Berlin gibt am Freitag, den 17. Juli 2009, 18 Uhr     in der Kirche Rodenäs auf der Kemper-Orgel ein "Sommerliches Konzert"                                           von Dietrich Buxtehude (1637 Oldesloe - 1707 Lübeck)

Präludien, Toccaten, Canzonen und Canzonetten, Werkverzeichnis Nr. 162 bis 175 und 225

von dem Konzert ist eine CD aufgenommen worden, die für 10 € zu haben ist

Eintritt frei

_________________________________________________________

 

 

Orgelkonzert

Henry Purcell (1659 - 1695)

Sieben Suiten im Quintenzirkel

Ulrich Eckhardt

Am 20. Juni 2008, 18 Uhr

Eintritt frei

Es wurde eine CD aufgenommen, die eine besondere Rarität ist, da von diesen Suiten bisher noch keine Aufnahme existierte. Die CD kostet 10 €

______________________________________________________________